Veranstaltungen
"Das NEUE Hospiz macht Schule"

Hier finden Sie einen √úberblick √ľber kommende Termine und Veranstaltungen. Ebenso k√∂nnen Sie sich hier f√ľr diese Veranstaltungen anmelden.

Fachreflexionstag ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú NEU ‚Äď die Inhousevariante
In den letzten Jahren hat es sich im Bundesprojekt ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú immer mehr gezeigt, dass die team- oder auch regionbezogene Reflexion der eigenen Projekterfahrungen ein wichtiges Element f√ľr die nachhaltigere Entwicklung eines regelm√§√üigeren Projektaufbaus von ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú sein kann. Die Teamzusammenarbeit bei ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú wird schon dadurch gest√§rkt und gest√ľtzt, dass es f√ľr die Arbeit mit ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú im Bundesprojekt einen einheitlichen Durchf√ľhrungs- und auch Ausbildungsstandard gibt. Erst dieser macht es wirklich m√∂glich, dass die gemeinsame Reflexion der Erfahrungen bei den Projektwochen auch f√ľr die Fortentwicklung der Kompetenzen in der Teamentwicklung verwendet werden kann.

Im Bundesprojekt ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú bieten wir allen Interessierten deshalb die Durchf√ľhrung eines solchen Fachreflexionstages inhouse bei Ihnen im Hospizverein vor Ort an. √úber dieses Angebot der gemeinsamen Reflexion Ihrer Projektarbeit k√∂nnen alle Hospiz-macht-Schule-Teams im Austausch mit der Koordinierungsstelle im Bundesprojekt von den bundesweiten Projekterfahrungen anhand von besonderen Fallbeispielen lernen und noch intensiver an der best√§ndigen Fortentwicklung des Projektstandards beteiligt sein. Der Fachreflexionstag kann von dem ganzen Team des einzelnen Hospizvereins als auch in einer Region von mehreren Teams gemeinsam genutzt werden. Die Personenzahl sollte auf 18 ‚Äď 20 Personen begrenzt sein.

Anmeldung zur Terminabsprache

Über das Pro­jekt­han­dy 0151/ 55 79 81 57 kön­nen Sie wei­te­res da­zu er­fah­ren.
Methoden-Workshop Hospiz in Schulen


14.07.2021 - 17.07.2021
Viele Hospizvereine und -tr√§ger, die √ľber die Hospiz,macht-Schule-Projekte an der Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH in den letzten 15 Jahren in die Hospizarbeit f√ľr Schulen gekommen sind, erfahren deutlich: Gerade als Hospizbewegung ist es sehr sinnvoll und f√ľr alle Mitwirkende (Schulen, Vereine, Eltern, Kinder und Jugendliche, Ehrenamtliche, Lehrende), sich an den Kernorten der kulturellen Bildung und der Entwicklung von Lebensbiographien mit den M√∂glichkeiten eines bejahenden Umgangs bei Sterben, Tod und Trauer zu befassen.

Dazu bedarf es aber gesicherter Grundlagen und ein reflektiert erprobtes Praxis- und Erfahrungswissen, wie sich Schule hier auf allen Ebenen bewegt und auch bewegen lässt, gerade wenn nun entweder mit Unterrichtskonzepten oder mit Kulturentwicklungskonzepten die Hospizbewegung in Schulen tätig werden will. Das geht nicht learning by doing!

Wie funktioniert √ľberhaupt Schule? Wie begegne ich einem Lehrerkollegium? Wie laufen Entscheidungsprozesse in Schulen ab? Auf welcher konzeptionellen Grundlage arbeiten wir √ľberhaupt und warum tun wir das so? Was ist daran denn ‚Äěhospizlich‚Äú? Wie reagiert Schule auf ‚ÄěHaltungsorientierung‚Äú und wie kann sie mir ihr arbeiten? Was ist √ľberhaupt die eigentliche Wirksamkeit der Hospizbewegung und wie realisiert sie sich in Schule? Auf welche Handlungssituationen werden wir dort treffen und, wenn wir sie kennen, was k√∂nnen wir tun und wie tun wir es? Welche Materialien, Filme, B√ľcher f√ľr Kinder und Jugendliche usw. kann ich wie einsetzen und warum und mit welchen Zielen tue ich das? Wie funktioniert √ľberhaupt ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú f√ľr Grundschulen in der Unterrichtskonzeption? Wie funktioniert √ľberhaupt ‚ÄěHospiz macht Schule weiter‚Äú in der Kulturentwicklungskonzeption f√ľr weiterf√ľhrende Schulen? Welche Methoden und welche Wirksamkeiten k√∂nnen wir in Schule setzen? Wie differenziert sich das denn von Jahrgang zu Jahrgang bei den Kindern/ Jugendlichen allen Alters? Welche Themen k√∂nnen wir in Unterrichtskonzeptionen setzen? Was k√∂nnen √ľberhaupt die Bedingungen sein f√ľr einen bew√§ltigenden Umgang mit Sterben, Tod und Trauer in Schulen? Was sagt die P√§dagogik denn wissenschaftlich dazu? Wie ordnen wir uns denn in die Schulp√§dagogik bei? Welche Ansatzpunkte k√∂nnen wir in Schule zur Findung eines tragenden kulturellen Schulleitbildes einbringen? Uvm.

Der hier vorgestellte Methoden-Workshop kann und will Ihnen dazu ein ad√§quates Angebot machen. Mit ihm k√∂nnen Sie partizipieren an dem nunmehr 15-j√§hrigen Entwicklungsstand aus den √ľber 800 Hospiz-macht-Schule-Projekten, die bislang im Netzwerk der Bundes-Hospiz-Akademie gGmbh schon durchgef√ľhrt und zusammengetragen wurden.

Teilnahmevoraussetzung ist das Vorliegen eines Hospiz-macht-Schule-Kurses nach dem einheitlichen Netzwerkstandard.

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Ahrensburg (bei Hamburg)


27.08.2021 - 28.08.2021
Am 27.-28.8.2021 findet in Ahrensburg (bei Hamburg) ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

35. offener Befähigungskurs im Bundesprojekt Hospiz macht Schule in Wuppertal/Ennepetal


17.09.2021 - 18.09.2021
Am 17./ 18.09.2021 findet in Wuppertal/Ennepetal der 35. offene Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Lengerich


24.09.2021 - 25.09.2021
Am 24.-25.9.2021 findet in Lengerich ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Bensheim (Bergstraße)


15.10.2021 - 16.10.2021
Am 15.-16.10.2021 fin­det in Bens­heim (Berg­stra­ße) in Zusammenarbeit mit der HAGE e.V. und dem Hospizverein Bergstraße e.V. ein de­zen­tra­ler Be­fä­hi­gungs­kurs statt. Hier­mit la­den wir Sie herz­lich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

In Kooperation mit der HAGE e.V.

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Hannover


22.10.2021 - 23.10.2021
Am 22.-23.10.2021 findet in Hannover ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Haldensleben (bei Magdeburg)


29.10.2021 - 30.10.2021
Am 29.-30.10.2021 findet in Haldensleben (bei Magdeburg) ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Erfurt


05.11.2021 - 06.11.2021
Am 5.-6.11.2021 findet in Erfurt ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in der Stiftung Marthahaus in Halle


03.12.2021 - 04.12.2021
Am 3./4.12.2021 findet in der Stiftung Marthahaus in 06108 Halle (Saale) (Raum S√ľd-Ost-Deutschland) ein dezentraler Bef√§higungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Ingolstadt


10.12.2021 - 11.12.2021
Am 10.-11.12.2021 findet in Ingolstadt ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

15. Weiterbildungskurs im Bundesprojekt "Hospiz macht Schule weiter..." ‚Äď Hospizabeit in weiterf√ľhrenden Schulen


24.02.2022 - 09.04.2022
Die Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH startet den 15. Weiterbildungskurs im Projekt ‚ÄěHospiz macht Schule weiter...‚Äú

Das Pro¬≠jekt rich¬≠tet sich an (Kin¬≠der)-Hos¬≠piz- und Pal¬≠lia¬≠tiv¬≠diens¬≠te so¬≠wie Ein¬≠zel¬≠per¬≠so¬≠nen, die im Feld von Hos¬≠piz und wei¬≠ter¬≠f√ľh¬≠ren¬≠den Schu¬≠len t√§¬≠tig sind bzw. t√§¬≠tig wer¬≠den wol¬≠len. Sie wer¬≠den zu¬≠n√§chst be¬≠f√§¬≠higt, wei¬≠ter¬≠f√ľh¬≠ren¬≠de Schu¬≠len und Be¬≠rufs¬≠schu¬≠len da¬≠bei zu un¬≠ter¬≠st√ľt¬≠zen, in der Schule eine gemeinsame Kulturentwicklung so auf den Weg zu bringen, dass eine schuleigene Selbsthilfe-Struktur entsteht, die bei allen Erlebnissen mit Tod und Trauer wirkt und tr√§gt.

Hier­zu soll durch das Pro­jekt:

1. ein fes­tes Team von Leh­ren­den in den Schu­len eta­bliert wer­den kön­nen, das selbst bei kri­sen­haf­ten Er­eig­nis­sen selb­stän­dig hand­lungs­fä­hig ist;

2. auf den Um¬≠gang mit den Ju¬≠gend¬≠li¬≠chen im Schul¬≠all¬≠tag und in Un¬≠ter¬≠richts¬≠si¬≠tua¬≠tio¬≠nen vor¬≠be¬≠rei¬≠tet wer¬≠den bzw. die Krisenkommunikation zwischen Lehrenden, Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern gest√§rkt werden und

3. das R√ľst¬≠zeug ver¬≠mit¬≠telt wer¬≠den, im Feld von ‚ÄĚHos¬≠piz und Schu¬≠le‚ÄĚ als ei¬≠nem kul¬≠tur¬≠sen¬≠si¬≠blen Le¬≠bens- und Lern¬≠kon¬≠text be¬≠ste¬≠hen und ge¬≠stal¬≠te¬≠risch ar¬≠bei¬≠ten zu k√∂n¬≠nen.

Termine:
Block 1: 24.-26.02.2022
Block 2: 07.-09.04.2022