Veranstaltungen
"Das NEUE Hospiz macht Schule"

Hier finden Sie einen √úberblick √ľber kommende Termine und Veranstaltungen. Ebenso k√∂nnen Sie sich hier f√ľr diese Veranstaltungen anmelden.

Fachreflexionstag ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú NEU ‚Äď die Inhousevariante
In den letzten Jahren hat es sich im Bundesprojekt ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú immer mehr gezeigt, dass die team- oder auch regionbezogene Reflexion der eigenen Projekterfahrungen ein wichtiges Element f√ľr die nachhaltigere Entwicklung eines regelm√§√üigeren Projektaufbaus von ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú sein kann. Die Teamzusammenarbeit bei ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú wird schon dadurch gest√§rkt und gest√ľtzt, dass es f√ľr die Arbeit mit ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú im Bundesprojekt einen einheitlichen Durchf√ľhrungs- und auch Ausbildungsstandard gibt. Erst dieser macht es wirklich m√∂glich, dass die gemeinsame Reflexion der Erfahrungen bei den Projektwochen auch f√ľr die Fortentwicklung der Kompetenzen in der Teamentwicklung verwendet werden kann.

Im Bundesprojekt ‚ÄěHospiz macht Schule‚Äú bieten wir allen Interessierten deshalb die Durchf√ľhrung eines solchen Fachreflexionstages inhouse bei Ihnen im Hospizverein vor Ort an. √úber dieses Angebot der gemeinsamen Reflexion Ihrer Projektarbeit k√∂nnen alle Hospiz-macht-Schule-Teams im Austausch mit der Koordinierungsstelle im Bundesprojekt von den bundesweiten Projekterfahrungen anhand von besonderen Fallbeispielen lernen und noch intensiver an der best√§ndigen Fortentwicklung des Projektstandards beteiligt sein. Der Fachreflexionstag kann von dem ganzen Team des einzelnen Hospizvereins als auch in einer Region von mehreren Teams gemeinsam genutzt werden. Die Per¬≠so¬≠nen¬≠zahl soll¬≠te auf 12 ‚Äď 14 Per¬≠so¬≠nen be¬≠grenzt sein. Voraussetzung ist, dass alle Teilnehmende eine Projektschulung der Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH im Bundesprojekt absolviert haben. Die Fachreflexion dauert ca. 2 - 3 Stunden und an Kosten entstehen 180,00 Euro zzgl. Fahrtkosten.

Anmeldung zur Terminabsprache

Über das Pro­jekt­han­dy 0151/ 55 79 81 57 kön­nen Sie wei­te­res da­zu er­fah­ren.
40. offener Befähigungskurs im Bundesprojekt Hospiz macht Schule in Wuppertal/Ennepetal


14.04.2023 - 15.04.2023
Am 14./15.4.2023 findet in Wuppertal/Ennepetal der 40. offene Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" bei Ingolstadt (Hirschberg)


19.05.2023 - 20.05.2023
Am 19.-20.5.2023 findet bei Ingolstadt (Hirschberg) ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Ahrensburg (bei Hamburg)


26.05.2023 - 27.05.2023
Am 26-27.5.2023 findet in Ahrensburg (bei Hamburg) ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Schwerte


16.06.2023 - 17.06.2023
Am 16.-17.6.2023 findet in Schwerte ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Weitere Informationen per Mail hier

In Zusammenarbeit mit dem Hospizverein und der Kathl. Akademie in Schwerte

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Rheine (Kloster Bentlage)


23.06.2023 - 24.06.2023
Am 23.-24.6.2023 findet in Rheine (Kloster Bentlage) ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in der Stiftung Marthahaus in Halle


07.07.2023 - 08.07.2023
Am 7./8.7.2023 findet in der Stiftung Marthahaus in 06108 Halle (Saale) (Raum S√ľd-Ost-Deutschland) ein dezentraler Bef√§higungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Weitere Informationen per Mail hier

Bef√§higungskurs "Hospiz macht Schule" in Bad Herrenalb (Baden-W√ľrttemberg)


14.07.2023 - 15.07.2023
Am 14.-15.7.2023 findet in Bad Herrenalb (Baden-W√ľrttemberg) ein dezentraler Bef√§higungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" bei Marburg


21.07.2023 - 22.07.2023
Am 21.-22.07.2023 findet bei Marburg ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Weitere Informationen per Mail hier

Befähigungskurs "Hospiz macht Schule" in Haldensleben


25.08.2023 - 26.08.2023
Am 25.-26.8.2023 findet in Haldensleben ein dezentraler Befähigungskurs statt. Hiermit laden wir Sie herzlich ein!

Bei R√ľckfragen erreichen Sie uns √ľber das Projekt-Handy 0151/ 55 79 81 57.

Anmeldung/ weitere Informationen per Mail hier

Die Material- und Methoden-Werkstatt ‚ÄěHospiz in Schulen‚Äú 2023


11.09.2023 - 14.09.2023
Am Tagungshaus der Akademie werden wir auch in diesem Jahr wieder eine viert√§gige Werkstatt zu Materialien und Methoden der Arbeit von Hospizvereinen in Schulen anbieten. Gemeinschaftlich wollen wir Ausschau halten nach wirkungsvollen Methoden, die sich tats√§chlich auch an einer bewegten Hospizarbeit messen lassen k√∂nnen und deren Praxisanwendung wir uns ann√§hern wollen. Kinderb√ľcher, Filme, Bewegung ‚Äď vieles soll bei m√∂glichen Materialien erschlossen werden. Blo√ü weil etwas in p√§dagogischen Kontexten eben nur ‚ÄěMethode‚Äú ist, muss es nicht gleich f√ľr die Hospizarbeit in Schulen geeignet sein. Auch befassen wir uns mit den kommunikationstheoretischen Grundlagen der p√§dagogischen Methoden-Arbeit in Schulen, denn es reicht nicht aus, dass nun jede/r flei√üig aufnimmt, was ihr/ ihm ‚Äěgut‚Äú oder ‚Äěsch√∂n‚Äú oder sonstwie ‚Äěansprechend‚Äú vorkommt. Letztlich muss bedacht werden, dass viele Methoden und Materialien von ihren UrhebernInnen selber √ľber viele Jahre in der Anwendungspraxis erlernt und entwickelt wurden. Da mal soeben ein paar neue Methoden aufsaugen wollen wie ein ‚ÄěSchwamm‚Äú, kann keine gute Orientierung f√ľr unsere Arbeit in den Schulen bieten. Wie gewinnen wir √ľberhaupt eine Material- und Methodensicherheit aus unseren Kontexten der Hospiz-macht-Schule-Projekte f√ľr Grundschulen und/ oder f√ľr weiterf√ľhrende Schulen? Auch dazu will diese Werkstatt eine M√∂glichkeit des besseren Verstehens und Umsetzens geben.

Teilnahmevoraussetzung ist, dass jemand eine unserer Hospiz-macht-Schule-Schulungen - entweder f√ľr die Grundschulen oder f√ľr die weiterf√ľhrenden Schulen - schon als Grundlage absolviert hat.

17. Weiterbildungskurs im Bundesprojekt "Hospiz macht Schule weiter..." ‚Äď Hospizabeit in weiterf√ľhrenden Schulen


13.12.2023 - 09.02.2024
Die Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH startet den 17. Weiterbildungskurs im Projekt ‚ÄěHospiz macht Schule weiter...‚Äú

Das Pro¬≠jekt rich¬≠tet sich an (Kin¬≠der)-Hos¬≠piz- und Pal¬≠lia¬≠tiv¬≠diens¬≠te so¬≠wie Ein¬≠zel¬≠per¬≠so¬≠nen, die im Feld von Hos¬≠piz und wei¬≠ter¬≠f√ľh¬≠ren¬≠den Schu¬≠len t√§¬≠tig sind bzw. t√§¬≠tig wer¬≠den wol¬≠len. Sie wer¬≠den zu¬≠n√§chst be¬≠f√§¬≠higt, wei¬≠ter¬≠f√ľh¬≠ren¬≠de Schu¬≠len und Be¬≠rufs¬≠schu¬≠len da¬≠bei zu un¬≠ter¬≠st√ľt¬≠zen, in der Schule eine gemeinsame Kulturentwicklung so auf den Weg zu bringen, dass eine schuleigene Selbsthilfe-Struktur entsteht, die bei allen Erlebnissen mit Tod und Trauer wirkt und tr√§gt.

Hier­zu soll durch das Pro­jekt:

1. ein fes­tes Team von Leh­ren­den in den Schu­len eta­bliert wer­den kön­nen, das selbst bei kri­sen­haf­ten Er­eig­nis­sen selb­stän­dig hand­lungs­fä­hig ist;

2. auf den Um¬≠gang mit den Ju¬≠gend¬≠li¬≠chen im Schul¬≠all¬≠tag und in Un¬≠ter¬≠richts¬≠si¬≠tua¬≠tio¬≠nen vor¬≠be¬≠rei¬≠tet wer¬≠den bzw. die Krisenkommunikation zwischen Lehrenden, Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern gest√§rkt werden und

3. das R√ľst¬≠zeug ver¬≠mit¬≠telt wer¬≠den, im Feld von ‚ÄĚHos¬≠piz und Schu¬≠le‚ÄĚ als ei¬≠nem kul¬≠tur¬≠sen¬≠si¬≠blen Le¬≠bens- und Lern¬≠kon¬≠text be¬≠ste¬≠hen und ge¬≠stal¬≠te¬≠risch ar¬≠bei¬≠ten zu k√∂n¬≠nen.

Termine:
Block 1: 13.-15.12.2023
Block 2: 07.-09.02.2024